14. November 2022 | LandesligaNewsOberligaRegionalligau18

Roundup: Die Ergebnisse vom 12./13. November 2022

Roundup: Die Ergebnisse vom 12./13. November 2022

In der Regionalliga müssen die Fans der Bascats weiterhin auf ihren ersten Sieg warten. Die Damen 3 siegt in einem Krimi mit einem Punkt und die u12-1 liefert wie gewohnt. Hier alle Ergebnisse:

Zum Spiel in der Regionalliga:

Das Damen Regionalliga Team der Capitol Bascats Düsseldorf wartet weiter auf seinen ersten Sieg: Auch das 6. Spiel in Folge ging verloren, dieses Mal hingen die Trauben beim 56-88 in Opladen zu hoch.

Dabei starteten die Damen von Coach John F. Bruhnke gut ins Spiel: Irma Munoz erzielte den ersten Korb für die Landeshauptstädterinnen, bis zum 14-14 (8. Minute) war da Spiel ausgeglichen, nach dem ersten Viertel hieß es 16-21.

Der zweite Abschnitt war dann leider schon vorentscheidend: Opladen legte deutlich in Sachen aggressiver Verteidigung zu, die Fehlerquote bei den Capitol Bascats stieg, über 19-33 (16. Minute) setzten sich die Gastgeberinnen bis zur Halbzeit auf 24-45 ab.

So sehr sich die Gäste danach auch mühten, eine Rückkehr in Schlagdistanz war in zu weite Ferne gerückt. Immerhin blieben die Ergebnisse der Viertel 3 (16-21) und 4 (16-22) im Rahmen.

Das Team hat nun 2 Wochen Zeit, um Defizite aufzuarbeiten. Erst am 26. November geht es mit einem Heimspel gegen den TVE Dortmund Barop weiter.

Capitol Bascats Düsseldorf: Paula Cürten (12 Punkte), Irma Munoz (10), Kim Störmer (8), Jolanda Kabata (8), Franziska Lösch (6), Arzu Yikici (5), Christina Looser (3), Ronja Pavsek (2), Ricarda Kühn (2), Leonora Prijovic, Hannah Müller.

Zum Spiel in der Oberliga:

Ein packendes Duell auf Augenhöhe mit 2 Teams aus dem unterem Tabellendrittel mit dem Fuß auf dem Gaspedal. Beide Teams hatten so gut wie keine Schwierigkeiten offensiv in Rhythmus zu kommen, fanden die jeweiligen Lücken und agierten dennoch sehr unterschiedlich. 

Die Talents aus Rhöndorf warfen aus allen Lagen und wählten hier und da gezielt den Weg zum Korb, wo wir Bascats sehr häufig den Weg ans Brett suchten aufgrund der doch schwächeren Trefferquote aus der Vorwoche.

Betrachten wir noch nicht das erste Viertel, sondern starten wir mit dem zweiten und dritten, welches wir zwar mit 22:21 bzw. 16:15 verloren, das vierte hingegen mit 19:15 gewannen, zeigt alleine schon, wie nah wir derzeit an unserem ersten Saisonsieg sind. 

Eine starke Quote von der Freiwurflinie mit 21/30, eine gesunde Belastungssteuerung so wie ein Scoring verteilt auf 5 breite Schultern und dennoch sollte es erneut nicht zum sieg reichen. Zwar konnte man das erste Viertel mit einem Dreipunktwurf gut starten und führte kurz, doch die Offensive der Talents war nochmal einen ticken besser als unsere. So verloren wir das erste Viertel mit 26:18 und das Spiel knapp mit 73:79.

Wendepunkte zur Niederlage waren hier die zahlreich erfolgreichen Dreipunktwürfe so wie das schlecht beendete zweite Viertel. Nach 18:28 Rückstand (11. Spielminute) konnten wir in diesem Abschnitt mit 37:36 in Führung gehen (17. Spielminute), kassierten in den folgenden Minuten zur Halbzeit aber einen 12.2 Lauf von dem wir uns nicht mehr erholen konnten.

Zum Spiel in der Landesliga:

Die Damen 3 der Capitol Bascats gewinnen zu Hause gegen die Damen der BG Shots Kaarst-Büttgen. In einem unnötig spannend gestalteten Spiel konnten die Bascats in der letzten Minute das Spiel für sich entscheiden. Die Wende wurde durch einen herausgespielten Dreier eingeleitet.

Coach Michael van Bree: „Wie sagte Hannibal Smith aus der 80er-Jahre Serie A-Team immer so schön: „Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.““

Capitol Bascats: Luisa Homola (12 Punkte), Silvia Torrado (12 Punkte), Kim Janköster (8 Punkte), Julia Wagner (4 Punkte), Frauke Mag (3 Punkte), Anne Heering (2 Punkte), Isolde Ruschke (2 Punkte), Lotta Sevecke (2 Punkte), Alessa Schwarting (1 Punkt), Lucy Müllenberg (1 Punkt), Melanie Wieczorek, Lea Pin

Und hier geht es zum Bericht der Damen 4 in der Bezirksliga

Zum Spiel der u18:

Am späten Sonntag Nachmittag musste die U18 zum Auswärtsspiel beim Barmer  TV antreten. Das Team ging optimistisch in diese Begegnung und wollte im zweiten Spiel den zweiten Sieg einfahren. Der Gegner agierte mit einer Zonen-Verteidigung, was die Mannschaft vor Probleme stellte. Man fand leider nie den Weg unter den Korb und hat sich sehr auf Distanzwürfe verlassen die dann leider zu wenig erfolgreich waren. Weil auch noch vermeintlich leichte Punkte liegen gelassen wurden ist der Rückstand bis zur Halbzeit auf 12 Punkte angewachsen, nachdem er zwischenzeitlich sogar bei 18 Punkten lag.

Im dritten Viertel wurde die eigene Verteidigung auf 3-2 Zonenverteidigung umgestellt. Das stellte den Gegner vor Probleme und der Rückstand Konto auf vier Punkte verkürzt werden. Am Ende hat es dann leider doch nicht ganz gereicht. So stand dann eine 47:60 Niederlage auf dem Spielberichtsbogen.

 

Suche:


Copyright 2022 Capitol Bascats