15. Februar 2021 | Allgemein

Überzeugender Sieg der Capitol Bascats bei den Panthers in Osnabrück

Überzeugender Sieg der Capitol Bascats                             bei den Panthers in Osnabrück

Am Samstag, den 13.02.2021 machte sich das Team der Capitol Bascats auf den Weg nach Osnabrück, um dort gegen das junge Team der Panthers Academy anzutreten. Und obwohl die Rolle des Favoriten bei unserer Mannschaft lag, war man gewarnt, diesen Gegner nicht zu unterschätzen. 

Das Spiel begann ausgeglichen. Beiden Mannschaften war eine gewisse Grundnervosität anzumerken. In Minute 5 lag das junge Team aus Osnabrück sogar mit 13:9 in Führung. Aber danach legten die Cats einen Zwischenspurt hin, der hauptsächlich in einer besseren Defense Arbeit begründet lag, so dass dann auch in der Ofense die richtigen Entscheidungen getroffen wurden und die Punkte erzielt wurden. Und so lag das Team aus Düsseldorf nach dem 1. Viertel mit 25:15 in Front.

Im 2. Viertel ging es dann so weiter: Innerhalb von 3 Minuten (13 – 16 Minute) gab es einen 17:0 Lauf von den Cats. Das war dann auch der Grundstein für die klare Führung mit 53:33 zur Pause. 

In den Vierteln 3 + 4 wurde dann das Spiel ausgeglichener. Das Team aus Osnabrück versuchte die gesamte Spielzeit über, den Rückstand zu minimieren. Aber immer, wenn man das Gefühl hatte, jetzt könnte es zu einem Umschwung kommen, hatte die Spielerinnen der Bascats die richtige Antwort. 

Am Ende stand ein klarer 87:65 Erfolg zu Buche. Entscheidend war u. a. die bessere Quote bei den Würfen (44% getroffene Würfe bei den Panthers, 58,1% bei den Bascats) und auch, dass die Spielerinnen, die nicht in der Starting 5 gewesen sind, bei den Bascats 44 von 87 Punkte erzielten. Das war bei dem Team aus Osnabrück mit 18 Punkten deutlich weniger ausgeprägt. 

Dafür stellten die Panthers die erfolgreichste Spielerin des Spiels: Frieda Bührer erzielte 23 Punkte und war somit Top-Scorerin des Spiels. Ganz nebenbei holte sie auch noch 13 Rebounds und bestätigte ihre bislang großartigen Werte in der Saison auch in diesem Spiel. Wie man sowieso sagen muss, dass das junge Team aus Osnabrück nie aufgesteckt hat und immer weitergekämpft hat. Das zeigt, das die Ausbildung der jungen Mädels dort hervorragend ist.

Hier noch ein paar Anmerkungen zum Spiel von unserem Trainer Dhnesch Kubendrarajah:

Offensiv waren wir heute sehr effektiv. Vor allem haben wir oft die richtigen Entscheidungen getroffen, um uns gute Würfe zu erarbeiten. Defensiv waren wir insgesamt stabil, aber wir haben in einigen Situationen Fehler gemacht, die wir besprechen müssen. 5 Spielerinnen haben zweistellig gepunktet, zwei kamen auf neun Punkte und unsere Bank erzielt 44 Punkte. Wir entwickeln uns in die richtige Richtung. Osnabrück hat gut mitgespielt und spielt sehr strukturierten Basketball, die jungen Spielerinnen haben noch eine große Zukunft vor sich.

Hier die Stats zum Spiel:Adepoju (16 Punkte; 3 Rebounds + 4 Assists); Hendershot (9 Punkte; 6 Rebounds; 1 Steal + 2 Assist): Kaprolat (12 Punkte, alles 3 Punkte Würfe + 1 Steal); Fuchs-Robetin (9 Punkte; 1 Rebound + 2 Assist); Hermann (11 Punkte; 6 Rebounds; 2 Steals; 5 Assist + 1 Block); Banozic (2 Punkte; 2 Rebounds + 1 Assist); van Beers (4 Punkte; 5 Rebounds; 1 Steals + 4 Assists); Waller (12 Punkte; 2 Rebounds; 1 Steal + 4 Assists); Raschke; Vrabie (2 Steals) + Hamilton (12 Punkte; 7 Rebounds; 4 Steals, 4 Assists + 2 Blocks).   

Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats