04. Dezember 2020 | Allgemein

Das Spitzenspiel hielt, was man sich davon versprochen hatte

Das Spitzenspiel hielt, was man sich davon versprochen hatte

Mittwochabend 02.12.2020 21.45 Uhr. Neuer Spitzenreiter der 2. Bundesliga Nord: 

Die Capitol Bascats Düsseldorf

Doch bis es soweit war, war es ein hartes Stück Arbeit für unsere Damen. Die Gastgeber und Favoriten des, die Rheinland Lions, waren ein wie erwartet starker Gegner. Das Spiel war sehr lange ausgeglichen und hätte auch, wenn man ehrlich ist, anders ausgehen können. Das dem nicht so war, lag an der unglaublichen Defense Arbeit des Teams und an der starken taktischen Ausrichtung unseres Coaches.

Die Gastgeber erwischten einen perfekten Start in das Spiel. Sie gingen schnell mit 8:2 und 13:5 in Führung und da konnte man als Anhänger der Cats schon etwas unruhig werden. Aber bis zu diesem Zeitpunkt war wirklich jeder Wurf der Gastgeberinnen ein Treffer. So konnte es natürlich nicht weitergehen. Und von Minute zu Minute bekam das Team von Dhnesch Kubendrarajah immer besseren Zugriff auf die gegnerischen Spielerinnen, die unglaublich viel dafür tun mussten, um einen Korb zu erzielen. Und diese Arbeit zeigte Wirkung. Nach den ersten 10 Minuten führte der Außenseiter etwas überraschend, aber nicht unverdient mit 15:14.

Das 2. Viertel war weiterhin davon geprägt, dass beide Mannschaften sich keine leichten freien Würfe gestatteten. Die Führung wechselte immer wieder mal und nach 20 Minuten stand es 34:33 für die Bascats. In der Pause waren die mitgereisten Betreuer noch sehr angespannt aufgrund des knappen Spielstandes. Man war vorsichtig optimistisch. Aber es war auch allen klar, dass wir weiterhin alle 110% geben mussten. 

Im 3. Viertel bekamen die Bascats das Spiel nach einem anfänglich etwas verfahrenen Beginn (nach 4 Minuten stand es lediglich 2:1 für die Bascats) immer besser unter Kontrolle und konnten sich einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Dieses Viertel war am Ende auch das klarste der gesamten Partie. Die Bascats konnten es mit 19:12 für sich entscheiden.

53:45. Damit ist noch gar nichts gewonnen. Das war allen Beteiligten klar. Und auch die Lions legten noch einmal zu. Sie versuchten jetzt vermehrt Würfe jenseits der 3-Punkte Linie zu nehmen. Gerade die Amerikanerin Rachel Thenot (mit 25 Punkten Top-Scorerin des Spiels) wurde jetzt immer mehr gesucht. Aber immer, wenn es so schien, dass das Spiel jetzt kippen könnte, hatten die Bascats genau die richtige Antwort parat. Und so ging, nach wirklich spannenden 40 Minuten, das Spiel mit 69:61 an die Capitol Bascats.

Unter dem Strich muss man sagen, dass es ein verdienter Sieg war. Wer kein Viertel in dem Spiel verliert, der gewinnt eben solche Spiele. Dennoch großen Respekt an den Gegner, der auch dazu beigetragen hat, dass dieses Spiel eine Werbung für den Damenbasketball gewesen ist.

Unser Coach hat das Spiel so gesehen:

Es war kein schnelles, aber ein physisches Spiel. Es hätte in beiden Richtungen gehen können, aber wir haben endlich gut von außen getroffen. Wichtig war, dass wir konstant unser Verteidigungskonzept und einige wichtige Dinge zusätzlich umgesetzt haben, um die starken Werferinnen der RheinLand Lions zumindest zum Teil aus dem Spiel zu nehmen. Wir haben kein Viertel verloren und eine Mannschaft, die letzte Woche in Neuss noch 96 Punkte erzielt hat, bei 61 gehalten. Die Zeit zum Genießen ist kurz, denn dieses Spiel bedeutet nichts für die kommenden Aufgaben gegen Neuss und Braunschweig. Jedes Spiel ist anders und eine neue Herausforderung.

Für dieses Wochenende ist kein Spiel der Bascats angesetzt. Nach den anstrengenden letzten Wochen kommt diese Pause vielleicht auch zum richtigen Zeitpunkt. Das nächste Spiel findet dann am 09.12.2020 um 20 Uhr statt. Diesmal müssen wir aber nur nach Neuss fahren. Ist also von der reinen Fahrzeit her etwas angenehmer als die letzten Partien.

Hier noch einige Facts der Spielerinnen zum Spiel:

Adepoju (2 Punkte); Hendershot (2 Punkte, 6 Rebounds, 3 Steals, 1 Block); Schmidt ; Kaprolat (3 Punkte); Fuchs-Robetin (15 Punkte, 10 Rebounds, 3 Steals); Hermann ( 18 Punkte, 6 Rebounds, 1 Steal, 2 Blocks); van Beers (2 Punkte); Waller (12 Punkte, 2 Rebounds); Raschke ; Tenorio (8 Punkte, 3 Rebounds, 1 Steal) + Hamilton (7 Punkte, 9 Rebounds, 1 Steal).

Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats