24. November 2020 | Allgemein

Capitol Bascats zeigen die richtige Reaktion und gewinnen gegen den Tabellenführer BBZ Opladen

Capitol Bascats zeigen die richtige Reaktion und gewinnen gegen den                            Tabellenführer BBZ Opladen

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende hatten sich die Cats für diesen Samstag einiges vorgenommen. Immerhin kam der Tabellenführer aus der Nachbarstadt Leverkusen-Opladen in die Landeshauptstadt, um dort zu zeigen, dass sie zurecht da oben an der Sonne stehen.

Im Vorfeld waren die medizinischen Voraussetzungen bei beiden Teams erfolgreich geschaffen worden, um dieses Spiel stattfinden zu lassen. Pünktlich um 16 Uhr starteten die beiden Schiedsrichter dann auch das Spiel. Und man merkte bei den Bascats von der ersten Sekunde an: es standen zwar die gleichen Spielerinnen auf dem Platz. Aber es war eine andere Mannschaft. 

In der Defense wurden konsequent die Spielerinnen des Gegners gedeckt und in der Ofense wurden die vorhandenen Systeme gelaufen, so dass bereits relativ früh im 1. Viertel eine Führung der Cats auf dem Spielberichtsbogen stand. Vor allem die entscheidenden Spielerinnen beim Gegner konnten sich nicht wie gewohnt entfalten und somit ging die erste Halbzeit folgerichtig mit 43:35 an die Bascats.

Wenn es etwas anzumerken gab in der Pause, dann die Tatsache, dass man bereits einmal mit 17 Punkten (40:23) geführt hatte, danach aber den Gegner doch wieder ins Spiel zurückkommen ließ. Aber umsonst war Opladen ja auch nicht Spitzenreiter.   

In der 2. Halbzeit waren es dann wieder die Bascats, die den Ton auf dem Feld bestimmten. Und immer dann, wenn die Gegner gerade das Gefühl hatten, jetzt könnte es noch einmal funktionieren, hatten die Damen aus Düsseldorf die richtige Antwort. Teilweise sogar doppelt und dreifach. 

Der Vorsprung konnte zwischenzeitlich wieder auf 16 Punkte ausgebaut werden. Zwar gab es noch einmal einen kleinen Zwischenspurt der Opladener Mannschaft (72:63). Aber die Antwort kam dann wieder zum richtigen Zeitpunkt. Und somit stand am Ende ein verdienter 78:63 Sieg für die Damen der Capitol Bascats auf der Anzeigetafel.

                Hier noch einige Worte unseres Trainers Dhnesch Kubendrarajah zum Spiel:

Ich bin stolz auf mein Team und sehr zufrieden mit dem Spiel. In der Verteidigung haben wir lautstark kommuniziert und haben uns so auch über unsere starke Abwehr Selbstvertrauen geholt. Unsere Systeme greifen langsam immer besser und bei den Schnellangriffen haben wir 23 Punkte erzielt. Dann noch 39 Punkte von Spielerinnen, die nicht zur Starting Five gehören. Das zeigt, wie gut und tief das Team besetzt ist. Wenn wir in den nächsten Wochen weiterhin kontinuierlich spielen können, wird das Team noch besser werden.

Das nächste Heimspiel ist bereits am Mittwochabend. Dort findet dann, soweit alle medizinischen Voraussetzungen wieder erfüllt werden von beiden Teams, das im Oktober ausgefallene Pokalspiel gegen die Damen aus Marburg statt. Diese spielen immerhin in der 1. Bundesliga und dort werden wir dann sehen, wie weit das Team gegen einen solchen Gegner Paroli bieten kann.

Folgende Spielerinnen waren bei diesem Spiel für die Bascats dabei ( in Klammern die erzielten Punkte) : Hamilton (16); Waller (13); Tenorio (11); Hermann (10); Hendershot (9); Adepoju (8); Fuchs-Robetin (7); van Beers (4); Kaprolat, Schmidt; Banozic + Raschke.

Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats