16. November 2020 | Allgemein

Das 2. Saisonspiel der Bascats in Rotenburg verlief leider nicht erfolgreich

Das 2. Saisonspiel der Bascats in Rotenburg                                            verlief leider nicht erfolgreich

Normalerweise hat man an einem Freitag, den 13. eigentlich kein gutes Gefühl. Diesmal wurden unsere 1. Damen allerdings positiv überrascht. Denn nach langem Hin und Her wurde für den Samstag ein Spiel in Aussicht gestellt. Bedingung: alle im und um das Team herum mussten einen negativen Corona-Test haben. Das Erfreuliche: genau dies war dann an dem Freitag gegen 19 Uhr der Fall. Und da bei unserem Gegner, den Avides Hurricans, dass ebenso der Fall war, konnte das Spiel am Samstag in Angriff genommen werden.

Wieder mit voller Mannschaftsstärke machten sich alle Beteiligten auf den Weg. Pünktlich gegen 16 Uhr waren dann auch beide Teams spielbereit auf dem Feld. Der Sprungball ging an die Gastgeber und sie hatten den ersten Angriff des Spiels. Was sich bereits in den ersten Minuten herauskristallisierte:

Rotenburg war physisch stärker als wir. Z. B. war die Spielerin Pakulat mit 12 Rebounds und 5 offensiv Rebounds, die zum Teil direkt zu 3-Punkte Würfen geführt haben, ein Grund dafür, dass nach dem 1. Viertel aus unserer Sicht ein 15:20 auf der Anzeigetafel stand. 

Im 2. Viertel änderte sich daran leider nicht so viel. Im Gegenteil: der Rückstand wurde leider noch etwas größer, was zum Teil auch daran lag, dass die Spielerin Rosemeyer mit 5/6 Dreier in der ersten Halbzeit insgesamt den Unterschied in den ersten 20 Minuten ausgemacht hat. Zum Ende der 1. Halbzeit waren es 9 Punkte Rückstand (35:44).

Positiv ist dabei zu erwähnen, dass wir es zwischenzeitlich sogar geschafft hatten, in Führung zu gehen. Mit der Einwechslung von Carla kam mehr Zug zum Korb ins Spiel und in Minute 16 waren wir nach einem erfolgreichen 3 Punkte Wurf von Sabrina und einem Korbleger von Lilly sogar mit 31:28 in Führung gegangen. Aber in den letzten 4 Minuten drehten die Hurricans das Spiel dann leider wieder. 

In der zweiten Halbzeit wurde die Verteidigung etwas justiert, was uns einen 17-6 Lauf in den ersten sieben Minuten des 3. Viertels einbrachte. In dieser Phase konnte Rotenburg nur in zwei Angriffen zwei 3-er erzielen. In den letzten zwei Minuten haben wir allerdings einen 2-10 Lauf gegen uns hinnehmen müssen, so dass unsere Arbeit leider noch nicht abschließend belohnt wurde. Aber die Weichen für einen Sieg waren gestellt.

Im letzten Viertel war es klar, dass es ein enges Spiel werden würde. Rotenburg hatte angeführt von Simon (4/8 Dreier) innerhalb von drei Minuten drei Dreier getroffen (70-62), was unser Vorhaben, das Spiel noch zu drehen, ziemlich erschwert hat. Wir kamen bis zur letzten Minute zwar noch auf 74-72 ran, haben dann aber diverse Fehler in der Verteidigung und Offensive gemacht, so das der Gegner am Ende mit 78:72 die Nase vorn hatte.

                                     Hier noch die Sicht unseres Trainers Dhnesch: 

Wir haben zu Beginn des Spiels offensiv nicht die richtigen Entscheidungen getroffen, was dazu geführt hat das wir unsicher agiert haben. Hinzu gab es zwei Phasen im Spiel, wo wir von der sehr guten 3er Quote der Gäste überrumpelt worden sind. Drei Spielerinnen von Rotenburg kamen auf 11/18 Dreier. Wir haben in der ersten Halbzeit unser Verteidigungskonzept nicht gut umgesetzt und waren oft gezwungen zu rotieren. Vieles, was wir uns im Training erarbeitet haben, konnten wir in zwei Testspielen und zwei Saisonspielen, die in großen Abständen stattgefunden haben, ausprobieren. Wenn wir regelmäßig spielen werden wir unseren Rhythmus finden, um die nötige Konstanz zu finden. Jetzt geht es darum den nächsten Schritt nach vorne zu machen und aus den Fehlern zu lernen. Rotenburg hat die richtigen Mittel gefunden und umgesetzt, um uns weh zu tun.

Wenn alles gut verläuft, findet das nächste Spiel bereits am kommenden Samstag statt. Dort haben wir dann die Mannschaft vom BZZ Opladen zu Gast, die ihre bisherigen beiden Saisonspiele gewinnen konnten. Das Spiel findet am Samstag, den 21.11.2020 um 16 Uhr auf der Ellerstr. 84 statt. 

Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats