08. Oktober 2018 | Allgemein

Ein gebrauchter Samstag für die U14 2

Ein gebrauchter Samstag für die U14 2

Am Samstag, den 06.10.2018, hatte die U14 2 ein Auswärtsspiel gegen die AstroStars aus Bochum. Da unser Team die ersten beiden Spiele der Saison gewonnen hatte und unser Gegner beide sehr deutlich verloren hatte, rechnete man sich gute Chancen aus, ungeschlagen in die darauffolgenden Herbstferien gehen zu können.

Allerdings war bereits bei der Ankunft in der Halle eine gewisse Lockerheit, um nicht zu sagen, Überheblichkeit beim Team zu spüren. Es wurde eigentlich nur darüber gesprochen, dass wir mit 30 Punkten gewinnen müssen, um Tabellenführer zu werden. Es ging nicht mehr darum, gut Basketball zu spielen. Coach Frank, der für den etatmäßigen Trainer Roger eingesprungen war, versuchte noch, das Team zu warnen.

Aber es kam, wie es kommen musste. Der Gegner war von Anfang an voll konzentriert auf dem Platz und erzielte einen schnellen Korb nach dem nächsten. Bereits nach 3 Minuten nahmen die Cats ihre erste Auszeit. Leider wurde es danach auch nicht besser. Wenn ein Team bereits nach 8 Minuten beide Auszeiten genommen hat für die erste Halbzeit, lässt das auf nichts Gutes schließen. Die letzten 3 Minuten des 2. Viertels allerdings ließen beim Anhang wieder etwas Hoffnung aufkommen. Nachdem man bereits mit über 20 Punkten im Rückstand war, ging man letztlich nur noch mit einem 19:31 Rückstand in die Halbzeit.

In der Pause versuchte der Coach das Team noch einmal zu motivieren und sagte, dass sie jetzt so weiterspielen müssen wie zum Ende des 2. Viertels, um den Gegner doch noch zu besiegen. Leider war das an dem Tag vom Team nicht umzusetzen. Immer öfter gelang es dem Gegner durch schnelle Angriffe zu einfachen Korberfolgen zu kommen. Dadurch wurden allen Spielerinnen natürlich die Beine schwer wie Blei, weil sie sich das ja ganz anders vorgestellt hatten. Und somit ging der Sieg am Ende völlig verdient mit 53:34 an unseren Gegner.

Es mag jetzt verrückt klingen, aber wenn man bedenkt, wie viele Chancen man selber am Brett bei Korblegern hat liegen lassen, während dann im Fast Break ein Korb vom Gegner erzielt wurde:

Man hätte dieses Spiel dennoch gewinnen können. In jedem Viertel waren es mindestens 10 Korbleger, die nicht den Weg in den Korb gefunden haben. Wenn davon nur die Hälfte drin gewesen wären, wäre das Team der Cats hier als Sieger aus der Halle gegangen. Aber wie gesagt:

Verdient war der Sieg von Bochum aufgrund der richtigen Einstellung zum Spiel von Anfang an auf jeden Fall.

Jetzt gilt es sich den Mund abzuwaschen und es beim nächsten Spiel wieder besser zu machen. Dazu hat das Team am Samstag, den 03.11.2018 um 15 Uhr gegen die Mannschaft vom TV Gerthe die Gelegenheit. Das Spiel findet dann auf der Theodor-Litt-Str. 9-13 statt.

Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats