30. Januar 2018 | Allgemein

Mini Turnier war ein voller Erfolg

Mini Turnier war ein voller Erfolg

 

Am Samstag, dem 27.01.2018 haben die Capitol Bascats zu einem Mini-Turnier Mädchen der Jahrgänge 2008 und jünger eingeladen. Dazu hatten sich neben den Spielerinnen aus dem eigenen Verein ein Team des Osterather TV und Spielerinnen aus Oberhausen angemeldet.

Insgesamt konnte Turnierleiter Roger Nagel 34 Mädchen begrüßen. 23 kamen von den Capitol Bascats, 9 aus Osterath und Coach Helge Eggers von New Baskets Oberhausen kam mit 2 Spielerinnen angereist. Schnell wurden 4 Teams gebildet. Die Mädchen aus Osterath spielten zusammen, bei den Capitols wurden per Los 2 Teams gebildet, die „Tiger“ und die „Panther“ und bei den Spielen von NBO halfen die jeweils spielfreien Mannschaften mit Freiwilligen aus.

Die beteiligten Coaches (Emily aus Osterath, Helge aus Oberhausen sowie Dany und Roger aus Düsseldorf) hatten als Leitidee ausgerufen „Lasst die Mädchen spielen …“ und deswegen die Spielregeln kindgerecht verändert. Der wichtigste Punkt betraf die Einsatzzeiten. Jedes Mädchen musste mindestens in einem der Viertel komplett eingesetzt werden und niemand durfte mehr als 3 Viertelzeiten auf dem Feld sein. Das klappte ganz wunderbar und so sahen die zahlreichen Eltern, Freunde und Großeltern flotte Spielszenen und begeisterte Mädchen. Der Basketballkreis Düsseldorf-Neuss stellte die Schiedsrichter und damit den offiziellen Rahmen. Das passte!!!

Die Elternschaft der Capitol Bascats hatte sich große Mühe mit dem leiblichen Wohl der Gäste und Aktiven gegeben, dafür ein herzliches Dankeschön.

Sehr partnerschaftlich wurde auch das notwendige Kampfgericht betrieben. Jeweils die Gewinnermannschaft hat die Administration im Folgespiel übernommen. Als Belohnung konnte dafür eine Tüte Leckerei eines bekannten Süßwarenherstellers kassiert werden.

Alle 6 Spiele zeigten sehr ehrgeizige Mädchen, die mit vollem Herzen bei der Sache waren. Zwei sollen aber an dieser Stelle hervorgehoben werden. Im Spiel NBO – Tiger wurde so fulminant gekämpft, dass am Ende ein 21:21 auf der Ergebnistafel stand. Klasse.

Beim Spiel Tiger – Panther trafen die zwei Mannschaften aufeinander, die den Turniersieg in dieser Partie ausspielten. Schnell hatten die Panther die Initiative ergriffen und lagen nach dem 1. Viertel mit 9:0 in Führung. Das 2. Viertel verlief mit 6:6 ausgeglichen, Halbzeitstand also 15:6. In der 2. Halbzeit berappelten sich die Tiger und konnten Viertel 3 mit 5:3 für sich entscheiden. 18:11 sah aber immer noch sehr gut für die Panther aus. Im Schlussabschnitt konnte man dann ein Phänomen bestaunen, dass es im Basketball öfter gibt. Die kleinen Tiger zeigten ihre Krallen und schlossen Korb um Korb auf. Sekunden vor dem Ende gelang ihnen sogar der Siegtreffer zum 21:20. Was für eine Freude …

Was nehmen wir aus dem Turnier mit? Wenn die Coaches sich einig sind in der Zielsetzung macht Basketball allen einfach nur Spaß. Wer die Mädchen einfach frei spielen lässt, der hat am Ende nur Sieger. Wir haben auf diesem Turnier neue Sportfreunde getroffen, uns alle eint dies: „Wir lieben den Basketballsport.“

Danke den Eltern, Schiedsrichtern, Spielerinnen und Coaches. Das war ein toller Tag.

Roger Nagel

Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats