22. Dezember 2017 | Allgemein

1. Damen scheitert knapp an der nächsten Pokal Sensation

1. Damen scheitert knapp an der nächsten Pokal Sensation
Am Mittwoch, den 20.12.17 kam es zu dem letzten Spiel der zu dem Zeitpunkt noch ungeschlagenen 1. Damen der Capitol Bascats um danach ihre Weihnachtspause zu genießen: dem Pokalspiel gegen den Regionalligisten TSVE Bielefeld. Und wie ließen sich Weihnachten und Silvester besser feiern, als mit einem Sieg? Der Sieg war natürlich wieder das Ziel für diesen Abend, auch wenn sie wussten, dass dieser nicht leicht zu holen sein würde.
Die Cats gingen zuversichtlich in das Spiel, auch weil sie einen vielversprechenden Vorteil hatten, dass die Gegener eine sehr junge Mannschaft waren und wir ein sehr erfahrenes Team. Doch nachdem sie in der ersten Minute schon mit 0:6 zurückstanden, wurde klar wie schwer der Abend wirklich werden würde. In den ersten Minuten war das Spiel der Katzen noch ziehmlich unstabil und somit verloren sie das Viertel deutlich mit 14:28, durch viele danebengelegte einfache Punkte und auch kein gutes Zusammenspiel.
Doch dies ließen sie sich nicht einfach so auf sich sitzen und arbeiteten sich wieder heran. Die Capitol Bascats ließen in dem Viertel nur 11 Punkte zu und gewannen es so mit einem Punkt mehr. Zwischenergebnis zur Halbzeit: 26:39. Das heißt die Gegner hatten einen Vorsprung von 13 Punkten, doch bekanntlich kann sich das Blatt im Basketball innerhalb von Sekunden wenden.
Mit neuer Kraft gingen die Capitol Bascats in die zweite Hälfte des Spiels, lagen aber nach dem dritten Viertel mit einem Zwischenergebnis von 44:62 immernoch hinten: inzwischen 18 Punkte Differenz.
Doch selbst im letzten Viertel ließen die Katzen nicht die Köpfe hängen, gaben nicht auf und legten nochmal ihren Endspurt ein. Dann waren sie nicht mehr zu stoppen und lagen ihren Konkurrentinnen in den abschließenden Minuten sogar bis zu 2 Punkten auf den Fersen. Mit einer guten Minute auf der Uhr war noch alles drinnen, doch schließlich gewannen die Bielefelder verdient mit 66:70. Demnach gewannen die Cats aber das letze Viertel mehr als deutlich mit 22:8 und waren nur ein Katzensprung vom Sieg entfernt.
Trotz Verlust und dem Ausscheiden aus der Pokalrunde können die Capitol Bascats allerdings stolz auf sich sein, da auch sie sich nicht schlecht präsentiert haben und mit guten Gewissen die Feiertage genießen können.
Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats