05. April 2017 | Allgemein

Die U17 steigert sich zum Ende der Saison

Die U17 steigert sich zum Ende der Saison

 

Nachdem wir am vergangenen Wochenende in unserem letzten Spiel den 3. Saisonsieg ( eigentlich erst der zweite, den dritten gab es, weil der Gegner nicht angetreten war ) eingefahren werden konnte, kam es in dieser Woche zu einem harten Programm.

2 Spiele in 2 Tagen.

Zunächst einmal das Pokalspiel am Freitag gegen den ebenfalls in der Regionalliga startenden Gegner aus Kaarst-Büttgen. Leider wusste man über diesen Gegner gar nichts, da er seine Mannschaft aus dem laufenden Wettbewerb zurückgezogen hatte.

Zu allem Überfluss fuhren wir mit nur 7 Spielerinnen zu dem Spiel. Also waren die Vorrausetzungen alles andere als gut. Dennoch hatte man sich gesagt, dass man das Beste aus der Situation machen wollte.

Und das zeigte das Team auch von Anfang an. Zwar ließen wir dem Gegner am Anfang etwas zu leicht zum Korb ziehen. Aber mit der Zeit setzte sich das Team immer mehr durch. Gerade in der Offense kamen unsere Spielerinnen heute sehr gut zur Geltung. Und so stand es nach dem 1. Viertel 15:12 für die Cats.

Im 2. Viertel sollte offensiv genauso weiteragiert werden. In der Defense aber musste sich etwas tun. Und es wurde auch immer besser. Jetzt gelang es dem Gegner nicht mehr so einfach zu unserem Korb durch zu kommen. Und somit gewannen wir vollkommen zu Recht auch das 2. Viertel mit 16:10, so dass wir mit einer 31:22 Pausenführung in die Kabine gehen konnten.

Jetzt hieß es dranbleiben und dem Gegner zeigen, wer dieses Spiel nur gewinnen kann: nämlich wir. Und jetzt lief es immer besser. Sowohl in der Defense als auch dann in der Offense. Es wurde schnell umgeschaltet und viele Rebounds gewonnen. Und somit ging auch das 3. Viertel mit 20:8 an unser Team.

51:30. So klar hatten wir in dieser Saison noch nie die Nase vorne gehabt. Und es sollte auch so bleiben. Diesen Sieg ließen wir uns nicht mehr nehmen. Und somit ging auch das letzte Viertel mit 14:8 an unsere Cats, so dass am Ende ein nie gefährdeter 65:38 Sieg zu Buche stand.

Dieser Sieg tat unserem in dieser Saison arg gebeutelten Team sehr gut. Ein spontaner Besuch beim Italiener rundete diesen Tag ab.

Am nächsten Tag stand dann die nächste Aufgabe an. Es wartete kein geringerer Gegner als die RheinStars Köln auf uns. Sie hatten in dieser Saison erst eine Niederlage in ihrer Statistik und kamen als Tabellenführer zu uns. Aber mit dem größeren Selbstbewusstsein wollten wir auch in diesem Spiel unser bestes geben.

Wir wurden dabei von 2 Spielerinnen der U15 1 unterstützt, da unsere Personaldecke leider immer noch sehr stark dezimiert war. Hierfür noch einmal danke.

Das 1. Viertel begann zunächst einmal ausgeglichen. Bis dann ab der 5. Minute eine Spielerin aus Köln ihren großen Auftritt hatte. Unsere bis dahin gut funktionierende Zonenverteidigung war für 3 Minuten nicht im Bilde und störte diese Spielerin leider nicht konsequent genug. Ergebnis:

4 erfolgreiche Drei Punkte Würfe. Und somit gingen wir mit einem 7:19 Rückstand in das 2. Viertel.

Dort wurde die Verteidigung auf Manndeckung umgestellt. Damit hatten wir im Hinspiel schlechte Erfahrungen gemacht. Aber jetzt war es genau die richtige Taktik. Unsere Offense kam besser ins Spiel und in der Defense kam der Gegner eben nicht mehr zu den freien Würfen. Und somit gewannen wir das 2. Viertel mit 10:8, so das der Rückstand mit 17:27 uns noch alle Möglichkeiten offen ließ.

Im 3. Viertel ging es mit der aggressiven Abwehrarbeit weiter. Alle Mädels arbeiteten sehr gut. Der Gegner wurde nun etwas nervös, was sich auch in Unmutsäußerungen in Richtung der Unparteiischen ausdrückte. Wir kamen immer näher. Zwischendurch waren wir bis auf 5 Punkte dran am Gegner. Am Ende des 3. Viertels, das wir wieder mit 12:11 gewannen, lagen wir mit 29:38 zurück.

Man wusste jetzt, dass man den Gegner packen konnte. Leider konnten in dem immer mehr kämpferischen Spiel die beiden unserem aushelfenden Team Spielerinnen verletzungsbedingt nicht mehr aushelfen. Die eine wegen einer Verletzung, die andere hatte sich in einem Zweikampf so verletzt, dass sie nicht mehr weitermachen konnte. Aber auch der Gegner aus Köln hatte eine verletzte Spielerin zu beklagen.

Am Ende des 4. Viertels stand aus unserer Sicht ein 11:12 zu Buche, so dass wir nach einer 40:50 Niederlage mit erhobenem Kopf das Spielfeld verlassen konnten.

Rückwirkend muss man leider sagen, dass die Saison jetzt schon zu Ende geht. Es scheint, das wir jetzt die Sachen, die wir schon die ganze Saison vorhatten zu spielen, endlich in die Tat umsetzen. Aber nun ist es fast zu spät. Nur noch das Halbfinale im Pokal ( eventuell noch dass Finale ) und am 06.05.2017 das letzte Meisterschaftsspiel in Uerdingen. Wir hoffen, dass sich der positive Aufwärtstrend dort weiter fortsetzt.

Wir wünschen allen verletzten Spielerinnen gute Besserung.

Nachfolgend die Korberfolge der Spielerinnen in den beiden Spielen wie immer in der Reihenfolge der Rückennummern.

Pokal gegen Kaarst-Büttgen:

Nicole ( 2 ); Ala ( 4 ); Niusha ( 20 ); Adisa ( 15 ); Semina ( 14 ); Jenny ( 10 ) + Rosa.

Meisterschaft gegen Köln:

Ala; Maria ( 5 ); Niusha ( 6 ); Adisa ( 4 ); Luca ( 11 ); Semina ( 2 ); Jenny ( 10 ); Rosa ( 2 ) + Freda.

Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats