20. Februar 2017 | Allgemein

Damen 3 : Der Tatort am Sonntag

Damen 3 : Der Tatort am Sonntag
Am vergangenen Sonntag traf die dritte Damenmannschaft der Capitol 
Bascats auf die Gegnerinnen aus Langenfeld. Mit neun Spielerinnen und 
drei treuen Fans aus der Mannschaft wurde zum Auswärtsspiel angereist. 
In Langenfeld standen die Damen sieben Gegenspielerinnen gegenüber, 
welche man schon aus vorherigen Spielen kannte.

Das erste Viertel wurde souverän begonnen und die Bascats konnten sowohl 
dem Gegner, als auch sich selbst eine sichere Spielweise beweisen. Die 
Zonenverteidigung stand stabil, wenn auch nicht immer einwandfrei. 
Ärgerliche Fehler erlaubten den Gegnerinnen 7 Punkte. Erfreulich konnte 
man am Ende des Viertels allerdings auf den eigenen Punktestand blicken: 
18 Punkte!

Im zweiten Viertel wurden leider sehr viele unkluge Fouls gepfiffen, 
welche den Damen aus Langenfeld viele Punkte durch Freiwürfe schenkten. 
Zu spätes Eingreifen in der Verteidigung und zu schnelles, unüberlegtes 
Handeln im Angriff sorgten für die Niederlage des zweiten Viertels.
Mit einem Viertelstand von 8 – 9 wurde die Halbzeit eingeleitet.

Das dritte Viertel zog leider die gleichen Fehler aus dem zweiten mit 
sich. Die Gegnerinnen kamen zu schnell ungehindert unter den Korb und zu 
späte Reaktionen hatten einige Fouls zur Folge. Das Ziel für das Viertel 
wurde deutlich von Coach Roger Nagel genannt: Zweistellig punkten!
Trotz den Fehlern haben die Bascats dieses Ziel mit einem 
Viertelendstand von 9 -10 erreicht.

Das eigentliche Krimi erreichte im vierten Viertel seinen Höhepunkt. 
Nach fragwürdigen Entscheidungen der Schiedsrichter musste eine 
Spielerin des Düsseldorfer Teams samt technischem Foul das Spielfeld 
verlassen, die Gegner waren Ihnen mittlerweile dicht auf den Versen und 
die Nerven lagen definitiv blank. Eine Minute vor dem Ende des Spiels 
glichen die Gegnerinnen aus Langenfeld auf; 43 – 43. Den entscheidenen 
Freiwurf warf Frederike, die uns damit den knappen Sieg einholte!

Beendet wurde das Krimi am Sonntag mit einigen Freudentränen und voller 
Erleichterung mit einem Endstand von 43 – 44. Die Bascats gingen 
zufrieden aus dem Spiel heraus, wissen aber auch genau, dass an einigen 
Stellen noch Trainingsbedarf besteht und werden diese Lücken hoffentlich 
möglichst bald füllen! Trotz allem kann das Team stolz auf seine 
Leistung und vorallem auf seinen Kampfgeist sein!
Coach Roger Nagel teilte der Mannschaft anschließend noch folgendes mit: 
„Teams, die solche Spiele gewinnen, wachsen dadurch!!! Kompliment.“
Frederikes Kommentar „Nächstes Mal schau ich mir aber den Tatort lieber 
wieder im Fernsehen an anstatt ihn live mitzuspielen“ ist absolut nichts 
mehr hinzuzufügen!
Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats