Single Blog Title

This is a single blog caption

Die Capitol Bascats nehmen das Training im Jahr 2021 wieder auf

Nach 2 freien Wochen, die alle Beteiligten sich zur Erholung auch redlich verdient hatten, ging am Montag, den 04.01.2021 das Training wieder los.

Die erste Maßnahme, die durchgeführt worden ist, war ein Corona-Test, damit auch alle Beteiligten sicher sein konnten, dass in der Zwischenzeit sich keine Spielerin mit dem Virus infiziert hat.

Nachdem alle anwesenden 12 Spielerinnen incl. des Trainers negativ getestet worden sind, konnte es wieder losgehen. Es wurden neben den Plays und Wurftraining auch noch Athletiktraining gemacht. Die Vorbereitung sieht vor, dass in dieser Woche jeden Tag trainiert wird, damit man zum geplanten Start Mitte Januar auch wieder voll an der Grenze der Belastungsfähigkeit angekommen ist. Außerdem müssen die Abläufe im Team auch wieder verinnerlicht werden.

Beim Trainingsauftakt fehlten leider 3 Spielerinnen. Sabrina Schmidt konnte aus
gesundheitlichen Gründen noch nicht wieder teilnehmen und Tatiana Tenorio konnte leider auch noch nicht zum Team stoßen. Bei ihr ist es sogar so, dass sie den Rest der Saison ausfallen wird. Eine komplizierte Schulter-Operation wurde bei ihr durchgeführt und das bedeutet für die Spielerin ca. 6 Monate Pause. Das Team, aber auch der Trainer Dhnesch Kubendrarajah werden versuchen, ihren Verlust so gut wie möglich durch gutes Teamwork ausgleichen zu können.

Eine 3. Spielerin hat uns bereits vor einiger Zeit verlassen. Centa Hermann, im 1. Spiel gegen Chemnitz noch für die Bascats aktiv, ist aus beruflichen Gründen leider nicht mehr dabei. Sie macht gerade ein Referendarjahr in Mönchengladbach und das ist mit dem täglichen Trainingsbetrieb dann nicht mehr vereinbar gewesen. Centa war seit der Landesliga bei den Bascats. Deswegen viel sowohl ihr als auch allen, die im Umfeld in den letzten Jahren mit ihr zu tun hatten, der Abschied sehr schwer. Es bleibt die Hoffnung, dass sie, nach erfolgreichem Abschluss, der Bascats-Familie in irgendeiner Form erhalten bleibt.

Dann noch eine andere Personalie: Coach Omar Collington, der die letzten 3 Jahre das Team hauptverantwortlich betreut hat und in dieser Zeit von der Landesliga den Sprung in die 2.
Bundesliga perfekt gemacht hat, hat den Verein verlassen. Durch die neuen Corona-Verordnungen, wodurch jedes Teammitglied immer 48 Stunden vor dem nächsten Spiel getestet werden muss, war es ihm aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich, wie vorgesehen an den Spielen teilzunehmen. Wir wünschen ihm aber für seine weitere Zukunft alles Gute und hoffen ihn irgendwann, wenn sich die Lage wieder normalisiert hat, in der Halle bei dem
einen oder anderen Spiel wieder begrüßen zu dürfen.

Den Platz von Omar wird, sobald es ihr möglich ist, die bereits erwähnte Tatiana Tenorio
einnehmen. Sie ist dadurch, dass sie bis vor kurzem ja ein Teil des Teams gewesen ist, sehr
stark in die Abläufe eingebunden und kann somit unseren Coach gut unterstützen.

Leave a Reply