10. Februar 2022 | Damen 3

Keine Überraschung gegen NBO

Keine Überraschung gegen NBO

Im Nachholspiel Capitoal Bascats gegen die NB Oberhausen war die Rollenverteilung von Beginn an klar verteilt. Als Underdog wollten wir beim ungeschlagenem und haushohen Aufstiegsfavoriten Oberhausen eine ordentliche Partie abliefern und für die ein oder andere Überraschung sorgen.

Dies gelang uns auch überraschend schnell, denn mit einer Auszeit nach nur 51 Sekunden und einem Rückstand von 2:5 hat beim Gastgeber wohl vor dem Spiel niemand gerechnet. Wir sind einfach mutig aufgetreten und sind zunächst von unseren Stärken der letzten Wochen nicht abgewichen.

Schnell wurde dennoch klar, warum Oberhausen der Favorit ist. In Person von Nationalspielerin Sarah Zierhut gelang es Ihnen den Rückstand sofort auszugleichen und selbst mit 7:5 in Führung zu gehen. Nichts desto trotz blieben wir mutig, verteidigten über das gesamte Feld und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit den besseren Quoten auf Seiten der Gastgeber. Zwar gelangen uns starke 16 Punkte im ersten Viertel, waren aber dennoch mit 16:29 im Hintertreffen. Zu dem Zeitpunkt erzielte NBO bereits 5 erfolgreiche Dreipunktwürfe.

Im zweiten Viertel gelang es uns dann deutlich besser den Offensivdrang der NBO´ler zu bändigen, das allerdings auf Kosten der eigenen Offensive. Lediglich 2 Punkte waren zu verbuchen sowie 2 verfehlte Freiwürfe. Beide Teams stellten sich fortan besser auf den Gegner ein, beiden gelangen Stopps in der Verteidigung, aber raus kommt die bessere Trefferquote für NBO. Erneut erzielten sie 3 weitere Dreipunktwürfe und zahlreiche herausgespielte offene Würfe die eine 45:18 Führung brachten.

Für uns Gäste aus Düsseldorf galt es also zunächst einmal offensiv wieder in die Spur zu kommen und defensiv weiter hart zu arbeiten und mit 2 schnellen Punkten am Brett durch Christin und Marina schien das Vorhaben auch zu gelingen. In den nächsten Minuten war es ein hin und her, ein offener Schlagabtausch. Mit einer besseren Trefferquote wäre sogar ein möglicher Viertelgewinn locker drin gewesen. Doch erschreckend schwach waren wir von der Linie.

Lediglich 2 von 9 Freiwürfen fanden im 3.Viertel den Weg ins Ziel welches wir knapp mit 17:15 verloren zum 62:33.

Das vierte Viertel verlief quasi identisch, wir konnten ordentlich mitspielen, hatten trotz der aggressiven und harten Spielweise unsere Möglichkeiten, wurden aber immer wieder durch die herausragende NBO Trefferquote kalt erwischt und schafften es deshalb nicht mehr den Rückstand zu verkürzen. Auch hier scheiterten wir vermehrt an der Linie bei 1/5.
Mit 81:47 gewinnt der haushohe Favorit NBO also das Duell und wird seiner Rolle gerecht. Dennoch haben wir versucht 40 Minuten Paroli zu bieten und mit Sicherheit auch aufgrund unseres Mutes ein wenig überrascht. Mit so viel Gegenwehr schienen sie nämlich nicht gerechnet zu haben.

Trotz der Niederlage gilt es nun den Kopf oben zu halten, denn am kommenden Donnerstag geht es zum Abschluss der Hinrunde bereits weiter mit dem Spiel in Kamp-Lintfort.

Suche:


Copyright 2022 Capitol Bascats