04. Oktober 2018 | Allgemein

Sieg für die u10 gegen den Herner TC

Sieg für die u10 gegen den Herner TC

Nachdem das erste Viertel am vergangenen Wochenende mit zu viel Respekt angegangen wurde, waren die Mädels heute von Anfang an konzentriert und mutig und belohnten sich mit einem 3:13 Viertelergebnis. Völlig unerwartet für die Trainerin. Sie wagte dennoch den Gedanken, dass ein Sieg womöglich keiner Utopie glich. So wurde Minute um Minute hart um jeden Ball gekämpft. Aber auch der Gegner wachte langsam auf und wollte sich nicht so leicht geschlagen geben. Zur Halbzeit führte das Team noch immer mit einem Punkt (18:19). In der Halbzeitpause war den Spielerinnen aber schnell klar, dass es eine anstrengende zweite Halbzeit werden würde. Als in der 31. Minute der beste Spieler der Gegner mit 5 Fouls das Feld verlassen musste, sah die Trainerin eine reelle Chance das Spiel gewinnen zu können. In einer Auszeit wurde kurz besprochen, worauf zu achten ist und erste (vor-) taktische Anweisungen gegeben. Einige Mädels konnten ihre Nervosität und Aufregung kaum in Schach halten. Schließlich waren Siege in der Vergangenheit eher seltene Erfahrungen. Die Mädchen kämpften weiterhin um jeden Ball und verteidigten konsequent ihre Gegenspieler. Als die Anzeige 31 Sekunden vor Ende des Spiels zwei Punkte mehr für uns anzeigte (33:35), wurde nicht nur die Trainerin nervös. Alle mitgereisten Fans zitterten und bangten um den Sieg. Endlich ertönte die erlösende Schlusssirene. Die Trainerin konnte ihr Glück kaum fassen, die Mädchen hatten es tatsächlich geschafft einen Sieg einzufahren. Die Tribüne tobte und allen war klar: „Das haben die Mädels sich mehr als verdient!“

Nach Spielende und einem Blick auf den Anschreibebogen wurde der Trainerin für einen kurzen Augenblick mulmig. Die Anzeige zeigte ein Endergebnis von 33:35, der Bogen aber ein 33:34. Gut, dass das niemand 31 Sekunden vor Schluss wusste!

Suche:


Copyright 2021 Capitol Bascats