Single Blog Title

This is a single blog caption

The Last Dance um Platz 1: Capitol Bascats gegen Rheinland Lions

Wer hätte das am Anfang der Saison gedacht: Am Samstag, den 24.04.2021 geht es für die Capitol Bascats und die Rheinland Lions im letzten Spiel der regulären Runde um Platz 1. Hier entscheidet es sich, wer als Tabellenerster bzw. Zweiter in die Play-Offs gegen die Teams aus dem Süden geht. 

Rückblende: Zum eigentlichen Start der Saison sollte der Neuling aus Düsseldorf bereits direkt beim Favoriten für den Aufstieg spielen. Schwerer hätte der Auftakt nicht sein können. Aber Corona machte, wie so häufig, diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Das erste Aufeinandertreffen fand dann aber tatsächlich am 02.12.2020 an einem Mittwochabend in Bergisch Gladbach statt. Damals konnten die Capitol Bascats das Spiel mit 69:61 gewinnen und den Rheinland Lions die bislang einzige Saisonniederlage beibringen. 

Das soll aber in keinster Weise darauf hindeuten, das die Bascats in diesem Spiel die Rolle des Favoriten innehat. Ganz im Gegenteil: wenn man sich die letzten Begegnungen der beiden Teams ansieht, liegt die Rolle des Favoriten auch diesmal bei den Rheinland Lions. Außerdem fehlen den Bascats weiterhin Carla Hermann und Tatiana Tenorio, die beide im Hinspiel einen gehörigen Anteil daran hatten, dass die Bascats das Spiel gewinnen konnten. 

Die Rheinland Lions hingegen können auf alle Spielerinnen aus dem Top-Kader zurückgreifen. Außerdem hatten sie den Vorteil, in den letzten beiden Wochen im Einsatz gewesen zu sein. Somit verfügen sie über mehr Spielpraxis, während die Bascats sich in den letzten 14 Tagen voll auf dieses Spiel konzentrieren konnten.   

Auf wen müssen die Bascats besonders achten? Da wäre als erstes Brianna Rollerson zu beachten. Sie liegt mit 15,2 Punkten und 10,8 Rebounds im Schnitt wieder mal an der Spitze ihres Teams und ist in der gesamten Liga damit auf Platz 3 und 2. Ihr steht aber Rachel Theriot mit 14,6 (im Hinspiel 25 Punkte) und Romy Bär mit 14,2 Punkten (im vorletzten Spiel gegen Neuss mit sagenhaften 30 Punkten) kaum in etwas nach. Aber auch auf die starke Andela Katavic (9,7), Rowena Jongeling (8,8) und Eva Rupnik (7,6) muss man natürlich achten, die jederzeit in der Lage sind, dem Spiel mit ihrer individuellen Klasse ihren Stempel aufzudrücken. Da bedarf es wie im Hinspiel wieder einer sehr guten Defense, um das Spiel vielleicht doch in eine andere Richtung zu bringen, wie es der größte Teil der Außenstehenden erwartet.Die allgemeine Meinung, die man in den letzten Wochen lesen durfte, war so, dass es nur einen Sieger in diesem Spiel geben kann und das sind die Rheinland Lions. Am Samstag, den 24.04.2021 gegen 18 Uhr wird man schlauer sein. Wir freuen uns jedenfalls auf dieses Spiel und werden hierzu natürlich wieder einen Livestream zu diesem Spiel auf YouTube anbieten. Auf unseren gewohnten Kanälen werden wir rechtzeitig den Link dazu veröffentlichen

Leave a Reply