Single Blog Title

This is a single blog caption

Sommerzocken 2020 oder besser gesagt: Eine Tradition wird fortgesetzt

Am 19.03.2020 erhielten wir alle die Nachricht, die sich keiner jemals hätte vorstellen können:

Wir bleiben ab sofort alle zuhause. Lockdown, Homeoffice, Schulen und Kindergärten geschlossen und vor allem:

                                Kein Basketball mehr. 

Wenn mir das einer nur 1 Woche zuvor gesagt hätte, ich hätte ihn für verrückt erklärt. Die Frage war dann ja nicht nur wie, sondern geht es überhaupt weiter.

Ich, für meinen Teil, war immer der festen Überzeugung, dass es auch ein Leben nach oder eben mit Corona geben wird. Und schließlich stand auch nach einiger Zeit nach den ersten Lockerungen der ganzen Maßnahmen im Mai fest, dass unsere gute alte Tradition sich in den Sommerferien 2 x die Woche zu treffen, um die Bälle fliegen zu lassen, weiterhin Bestand haben wird.

                                   Ferienbeginn: 29.06.2020. 

Ich muss sagen: das Wetter hatte in den Jahren zuvor immer mitgespielt. Nicht einmal musste das Zocken abgesagt werden wegen schlechter Wetterverhältnisse. Aber bereits das 1. Treffen am 01.07. wurde zu einer Geduldsprobe. Das Wetter war so miserabel, dass wir nicht hätten spielen können. Der Blick zum Himmel war ständig da. Und wir wurden erhört: Denn der Trainer der Damen 1 war so nett, uns einen Teil seiner Halle, die er in den Ferien ergattern konnte (2. Bundesliga sei Dank), abzugeben, damit wir spielen konnten. Noch einmal vielen Dank Nash.

Es ging wettermäßig so weiter, dass der Wettergott uns auch ein- oder zweimal zu einem Wechsel der Örtlichkeiten zwang. Aber unter der Theodor-Heuss-Brücke haben wir, das kann ich glaube ich sagen, eine 2. Heimat gefunden, wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, wie wir es gerne hätten. Aber wir sind ja kreativ und so haben wir immer wieder eine Möglichkeit gefunden, unserem Hobby und unserer Leidenschaft nachzugehen. 

Viele Spielerinnen aus den beiden Welcome Gruppen, aus der Damen 4, der Damen 3 oder aus unseren Jugendmannschaften und nicht zu vergessen der eine oder andere Mann waren jeden Mittwoch und Sonntag dabei, wenn es hieß: Wer hat Lust sich zu bewegen und den Ball im günstigsten Fall mit einem Dunking oder einem 3 Punkte Wurf zu versenken. Es war schön zu sehen, dass wir es wieder einmal geschafft haben, die unterschiedlichsten Menschen, Charaktere und Spieltypen zusammen zu bringen und dass alle auf ihre Kosten gekommen sind.

Und somit kann ich das Fazit 2020 für die Capitol Bascats beim Sommerzocken nur unter folgenden Worten zusammenfassen:

                          Wir lassen uns nicht unterkriegen.  

Ich möchte mich noch einmal herzlich bei allen bedanken, die immer so zahlreich erschienen sind und dieses Jahr auch wieder zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Und ich kann euch versichern: auch im nächsten Jahr werden wir wieder die Plätze in Düsseldorf unsicher machen. 

Frank Röttger

Leave a Reply