Single Blog Title

This is a single blog caption

Wie ein großer Verein die Zwangspause im Spielbetrieb überbrückt: 3 Scrimmages und 3 tolle Erlebnisse

Wir haben gerade ein echtes Loch in den Spielplänen unserer Mannschaften. Bedingt durch den Rückzug etlicher Teams, ruht der Spielbetrieb in weiten Feldern. Gottlob sind wir nun aber ja inzwischen ein großer Verein und haben damit Möglichkeiten, das zu überbrücken.

Kurzerhand haben wir uns entschlossen, 3 Scrimmages durchzuführen. Ein Scrimmage ist ein Wettspiel in der Trainingszeit.

Den Beginn machte eine Begegnung der U16w gegen die U14w1. (Foto 1) Beide Teams haben ja bisher in ihren Ligen gut abgeschnitten, sie sind bislang ungeschlagen. Der mutige Auftritt der U14w1 hat die U16 sichtlich überrascht. Aber die Mannschaft schaffte es schon vor der Pause, die Kräfteverhältnisse wieder gerade zu rücken. Zwei weitere gut umkämpfte Viertelzeiten zeigten ein gutes Spiel. Das hat Spaß gemacht.

In Scrimmage 2 spielte die U14w2 gegen die U12w1. (Foto 2) Hier schaut es so aus, dass die U12w1 bisher alle Spiele gewonnen hat, die U14w2 leider noch keins. Der Anfang gehörte den älteren Mädchen. Couragiert wurde zum Korb gezogen und der Erfolg blieb nicht aus. Aber die jüngeren erholten sich schnell und konnten beherzt Widerstand leisten. Auch hier entwickelte sich ein gutes Spiel auf beiden Seiten, jede Mannschaft konnte also einen Gewinn aus der Begegnung ziehen.

Das dritte Scrimmage spielte die U14w1 gegen die U14w2. (Foto 3) Wer gedacht hatte, dies würde eine klare Angelegenheit, der musste sich die Augen reiben. Da nur 5 Spielerinnen der U14w2 in der Halle waren, mischte man kurzerhand durch. Fortan waren immer 2 Mädchen der U14w1 im anderen Team. Und es entwickelte sich eine spannende Partie. Die Mädchen der U14w2 zeigten sich sehr selbstbewusst und konnten wiederholt punkten. Aber die U14w1 lief sich nicht lumpen und hielt kräftig dagegen. Die anwesenden Eltern hatten sicherlich ihren Spaß an der Partie. Der Coach auch.

Ergebnis: Alle Mädchen kennen sich aus den Vorjahren und es sind zum großen Teil Freundinnen, die da gegeneinander spielen. Trotzdem haben sie sich nichts geschenkt und auch mal energisch eingegriffen, wenn es sein musste. So muss es im Sport sein. Wir sind uns sicher, dass diese Spiele uns weiterhelfen werden, wenn die Ligen wieder in Betrieb sind.

Leave a Reply