Single Blog Title

This is a single blog caption

Wie die U12w1 sich die Tabellenführung gefestigt hat.

Im „Spitzenspiel“ der Jugendoberliga hat die U12w1 als Tabellenerste mit einem 83:46 Sieg gegen der Osterather TV (Tabellenzweiter) ihre Position gefestigt und sich damit selbst belohnt.

Bei den Osterather Mädchen haben einige Spielerinnen gefehlt aber das war bei uns ja auch so. Noemi, Jolina, Enna und Carla mussten aussetzen, allesamt Mädchen, die in jedem anderen Team gerne genommen werden würden. Wir haben da ein Luxusproblem bei den Cats.

Ava, Antonia, Franzi und Fine haben im 1. Achtel gleich eine hohe Schlagzahl vorgelegt: 12:6. Das konnten Tinka, Luisa, Franzi und Nele im 2. Abschnitt halten: 11:6. Als dann im 3. Achtel ein 14:6 gelang, war die Stimmung schon prächtig. Das 4. Achtel haben wir dann aber leider mit 6:7 abgegeben. Wer aber mit 43:25 in die Halbzeit gehen darf, ist schon ein wenig stolz.

Die 4 Achtel in der 2. Halbzeit verliefen nicht weniger erfolgreich und werden hier nur kurz statistisch aufgelistet. 13:7, 9:3, 8:6, 10:5.

Was kann unsere U12w1 vielleicht etwas besser als andere Teams?

Unsere Offense ist weit über den Stand in der U12 hinaus. Wir können in vollem Lauf passen und den Ball in den Außenspuren auch erreichen. Nicht immer fallen wir dabei um oder machen Schrittfehler. Oft gelingt es uns, den Ball zu greifen und einen schnellen Korbleger zu erzielen. Das ist unser Herzstück. In der Defense sind wir ganz okay, haben aber noch gewaltig Luft nach oben.

Die Zuschauer konnten sich einen guten Eindruck über den hervorragenden Ausbildungsstand der Osterather Mädchen machen. Das ist in den letzten Jahren ja immer eine Visitenkarte für den Stand auf WBV-Niveau gewesen. Nun konnte man vergleichen, wie wir arbeiten. Ist auch nicht so schlecht.Wir bedanken uns bei Tinka, Luisa, Ava, Hannah, Leonie, Frida, Antonia, Franzi, Nele und Fine für ein Superspiel.

Leave a Reply