Single Blog Title

This is a single blog caption

Wie die u10 es schaffte gegen die SG ART Giants zu gewinnen

Am Sonntag Morgen war bereits um 9:00 Ihr Treffpunkt an der Ottweilerstraße. Das erste Heimspiel der u10 stand an. 
Die Mädchen waren mehr als motiviert und wollten bereits 40 Minuten vor Spielbeginn mit dem Aufwärmprogramm anfangen. 
Nach einem guten Start ins Spiel, war es dennoch nicht zu verhindern, dass sich die Gegner einen deutlichen Vorsprung von phasenweise 24 Punkten erspielten.
Ermutigende Worte seitens der Trainerin, die Köpfe nicht hängen zu lassen und weiterhin zu kämpfen, fruchteten.
Schritt für Schritt kämpften die Mädels sich wieder ran, motivierten sich gegenseitig und kämpften um jeden Ball.
Vor dem letzten Achtel lagen die Jungs mit 11 Punkten vorn. Die Mädels schauten ihre Trainerin mit großen Augen an, als diese ihnen sagte, dass das Spiel noch nicht verloren sei. „Ich glaube an euch und bin fest davon überzeugt, dass wenn ihr weiterhin so konsequent verteidigt und mutig zum Korb zieht, ein Sieg kein unerreichbares Ziel ist!” Voll motiviert und mit tollen Aktionen in der Offense, schmolz der Vorsprung der Gegner. 34 Sekunden vor Schluss, hatten die Mädels sich bis auf einen Punkt heran gekämpft. Zuschauer, Mitspielerinnen und die Trainerin brüllten um die Wette. Nachdem die Jungs verworfen hatten, kamen die Mädels durch einen Rebound in Ballbesitz. Zweimal galt der Ball fast als verloren…doch, mit der Schlusssekunde wurde ein Korbleger verwandelt. Was ein Buzzer Beater! Trainerin und Spielerinnen lagen sich in den Armen, die Zuschauer ebenfalls. Die Gesichter der Mädchen sprachen Bände. So viele Freudentränen flossen… zu Recht! Mädels, eure Trainerin ist super super stolz auf euch. Nicht nur, dass ihr das Spiel mit 50:49 gewonnen habt; ihr habt es sogar geschafft so grandios zu verteidigen, dass dem Gegner im letzten Achtel kein einziger Punkt mehr gelungen ist. Es lohnt sich eben bis zur letzten Sekunde zu kämpfen!

Leave a Reply