Single Blog Title

This is a single blog caption

Die U12w1 zeigt sich in Wuppertal stark verbessert und feiert einen 106:37 Erfolg

Die U12w1 hat sich beim Barmer TV in einer guten Form gezeigt. Die Trainingsschwerpunkte der letzten Einheiten haben in Wuppertal zu einem sehr schön anzuschauenden 106:37 Erfolg geführt.

Nachdem in den letzten Spielen immer wieder arge Defizite im individuellen Verteidigungsverhalten und bei Pässen im Spiel nach vorne aufgetreten sind, standen diese zwei „Baustellen“ im Fokus während der letzten Trainingseinheiten.

Das erste Viertel zeigte das Team im „Testmodus“. Zwar wurde schon das Richtige gezeigt, aber noch nicht im korrekten Wettkampftempo. Deswegen war der Viertelstand auch „nur“ 21:12.

Der 2. Spielabschnitt verlief dann aber schon besser. Es wurde reichlich durchgemischt und siehe da: alle hatten verstanden, was verlangt wurde und lieferten zufriedenstellend ab. Durch ein 30:6 konnte man auf 51:18 zur Halbzeit erhöhen.

Angesichts des deutlichen Punktestandes wurde für die 2. Halbzeit verabredet, nur noch ab der Mittellinie zu verteidigen. So sollte zum einen gezeigt werden, dass jede Spielerin in der Lage ist, die jeweils zugeordnete Gegenspielerin wirkungsvoll an Korberfolgen zu hindern, zum anderen wollte man bewusst durch lange Pässe nach vorn den Weg zum einfachen Korbleger ermöglichen.

Abschnitt 3 ging mit 23:10 und das Schlussviertel sogar mit 32:9 an die Cats. Damit ist 3 Spieltage vor Saisonende der vierte Tabellenplatz in der Jugendoberliga gefestigt – er kann weder nach oben noch nach unten verändert werden.

Leave a Reply