Single Blog Title

This is a single blog caption

U14-1 mit Start-Ziel Sieg gegen die Bergischen Löwen: SG Bergische Löwen – Capitol Bascats: 55:67

Zwar zeigte sich Coach Centa nicht ganz zufrieden mit der „Sonntagmorgen-Stimmung“ ihrer Bascats, die zu Beginn der Partie etwas an Intensität vermissen ließen. Allerdings hatten wohl auch die Mädchen aus Bergisch Gladbach mit der frühen Tipp-Off Zeit zu kämpfen. Den Düsseldorferinnen gelang der bessere Start. Die frühe Führung (6:0 nach drei Minuten) wurde nicht mehr aus der Hand gegeben und das erste Viertel deutlich für sich entschieden (13:5). Zwar konnten sich die Katzen von den Löwinnen im weiteren Verlauf auch nicht so recht absetzen, denn auch diese erhielten im Verlauf reichlich Chancen für einfache Korbleger, die recht sicher verwandelt wurden (Halbzeit 26:21). Aber dadurch gestaltete sich der Spielverlauf für die Tribüne spannend. Insbesondere im dritten Viertel roch es zwischendurch nach Führungswechsel, die Löwinnen hatten zeitweise lediglich einen Punkt Rückstand. Aber die Bascats zeigten sich ab Ende des 3. Viertels bissig und agierten jetzt hellwach. Sie zogen bis zur 35. Minute mit 57:47 davon und brachten die nächsten Punkte verdient nach Hause. „Ich bin sehr froh über diesen zweiten Sieg. Er war absolut keine Selbstverständlichkeit, denn die Bergischen Löwen sind eine gute Adresse im weiblichen Basketball. Man kann erkennen, wie sich mein Team von Woche zu Woche weiterentwickelt – auch woran wir in der kommenden Woche noch arbeiten können“, verriet Trainerin Centa nach dem Spiel mit einem Augenzwinkern.

Leave a Reply